Wenn es kalt wird in der Welt, und man kein Heizmaterial hat, dann macht man eben etwas anderes, so dass einem warm wird.
Die einen rennen 5 Runden um den Block, andere lassen sich von ihrem Mann einige Runden um den Tisch jagen und wiederum andere….

Mit Brandsätzen und Steinen haben sich Anhänger und Gegner von Ägyptens Präsident Mohammed Mursi bis in den frühen Morgen erbittert bekämpft – genau vor dem Präsidentenpalast. Nun sind dort Panzer aufgefahren. Nur wenige Meter vor dem Eingang des Amtssitzes rollten mehrere Panzer und weitere Militärfahrzeuge vor. Sie gehören der Republikanischen Garde an und haben den Auftrag, das Staatsoberhaupt zu schützen.

Bei den heftigen Straßenschlachten wurden mindestens fünf Menschen getötet, mehr als 300 wurden verletzt. Die Krawalle hatten am Mittwochabend begonnen und dauerten stundenlang. Mit äußerster Brutalität bekämpften sich die verfeindeten politischen Lager.

Doch nun kam heraus wer diese Krawalle inszenierte und durchführte, die Welt möge hören und staunen!

Der radikale Fernsehprediger Abdullah Badr behauptete in einer Talkshow, die Christen seien es, die den Protest gegen Präsident Mohammed Mursi anführten. Und wenn ihm auch nur ein Haar gekrümmt wird, dann reißen wir ihnen die Augen aus„, fügte er hinzu…

Mehrere radikale Islamisten drohten den Mursi Gegnern mit einem „Heiligen Krieg“, falls diese ihre Proteste gegen Präsident Mursi fortsetzen sollten.

Mit Brandsätzen und Steinen haben sich Anhänger und Gegner von Ägyptens Präsident Mohammed Mursi bis in den frühen Morgen erbittert bekämpft – genau vor dem Präsidentenpalast. Nun sind dort Panzer aufgefahren. Nur wenige Meter vor dem Eingang des Amtssitzes rollten mehrere Panzer und weitere Militärfahrzeuge vor. Sie gehören der Republikanischen Garde an und haben den Auftrag, das Staatsoberhaupt zu schützen.

Bei den heftigen Straßenschlachten wurden mindestens fünf Menschen getötet, mehr als 300 wurden verletzt. Die Krawalle hatten am Mittwochabend begonnen und dauerten stundenlang. Mit äußerster Brutalität bekämpften sich die verfeindeten politischen Lager.

Doch nun kam heraus wer diese Krawalle inszenierte und durchführte, die Welt möge hören und staunen!

Der radikale Fernsehprediger Abdullah Badr behauptete in einer Talkshow, die Christen seien es, die den Protest gegen Präsident Mohammed Mursi anführten. Und wenn ihm auch nur ein Haar gekrümmt wird, dann reißen wir ihnen die Augen aus„, fügte er hinzu…

Mehrere radikale Islamisten drohten den Mursi Gegnern mit einem „Heiligen Krieg“, falls diese ihre Proteste gegen Präsident Mursi fortsetzen sollten.

IDie Ägypter haben in Rahmen demokratischer Wahlen mit überwältigender Mehrheit Mursi gewählt. Nun passt es ihnen nicht wie er sich als Herrscher aufführt und schon sehen sie sich wieder als Opfer. Irgendwie bekommt man den Eindruck, dass die Moslems mal wieder die Dramaqueens im allzu nahen Osten sind und nicht nur ein Kalifat errichten sondern gleichzeitig Christen ausrotten wollen.