Immer mehr Asylanten, aber die Rechtsextremen sind daran Schuld

Posted on November 30, 2013 von

19



Angesicht der zunehmenden Konflikte um Asylbewerberheime hat der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach ein rasches Krisentreffen von Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden gefordert. Die steigenden Asylbewerberzahlen dürften als Thema nicht den Rechtspopulisten überlassen werden, sagte Bosbach der „Saarbrücker Zeitung“ vom Mittwoch. Die Asylverfahren müssten durch den Einsatz von mehr Personal beschleunigt werden. Zudem müssten die Kommunen Hilfe bei der Unterbringung erhalten.

Bosbach warnte die Städte davor, leerstehende Großobjekte wie Krankenhäuser oder Schulen als Unterkünfte zu nehmen, um möglichst viele Flüchtlinge auf einmal unterzubringen. „Man muss die Sorgen der Anwohner ernstnehmen“, sagte der CDU-Politiker.

Grünen-Fraktionschefin Renate Künast sagte der „Saarbrücker Zeitung“, nicht die steigenden Flüchtlingszahlen seien das Problem, sondern die gezielten Aktivitäten der Rechtsextremen. „Man muss die Rechten in ihre Schranken weisen.“

So in ihre Schranken weisen, wie in Duisburg, als 15 Vermummte mehrere Besucher der Gesprächsrunde zum Roma-Haus überfielen und mit Stangen und Reizgas attackiert haben, und das dann rechtfertigten:  „Wir wollten, dass die Leute einmal richtig Dampf ablassen können,…“!!!!
Auch müssten die Kommunen ihre Standortentscheidungen für die Unterkünfte vor dem Hintergrund möglicher rechtsextremer Aktivitäten sehr sorgsam treffen. „Dazu gehört jeweils auch ein umfassendes Sicherheitskonzept“, forderte Künast. In Berlin-Hellersdorf gibt es seit Wochen Proteste – auch von Rechtsextremen – gegen ein neues Flüchtlingsheim in einer ehemaligen Schule. Auch für Mittwoch waren erneut Proteste geplant.

Wieviele Flüchtlinge haben denn die Antifa und die Gutmenschen bei sich zuhause untergebracht, um ihnen eine sichere Zuflucht zu gewähren?
Keinen? Darum sollen sich andere kümmern? Ach so, die Antifa und die Gutmenschen zeigen ihr Herrenmenschen Dünkel.
„Wir sind für mehr Flüchtlinge, aber die anderen sollen das bezahlen und sich um sie kümmern, wir sind nur da, um unsere Aggressivität auszuleben!“

Es läuft viel schief in der BRD, das Asylrecht wird mit Füßen getreten, denn mehr als 80% der sogenannten Flüchtlinge haben kein Recht auf Asyl auf deutschen Boden, doch das Asylrecht wird, zu Ungunsten der wirklich Bedürftigen, ausgehebelt und der massenhaften Zuwanderung werden Tür und Tor geöffnet.
Und wie soll das bezahlt werden?

Posted in: Uncategorized