In der BRD sind Demonstrationen nicht verboten, Gruppenfotos auch nicht. Doch wie sieht es aus, wenn man sich zu einer bestimmten, sehr mörderischen, Ideologie bekennt, die alle 5 Minuten einen Menschen meuchelt?

Ja, die Nazis muß man verurteilen, man muß sie bekämpfen, mit allen legalen und illegalen Mitteln, auf dass nie wieder….

Ähm, ja, aber was, wenn nicht von den Nazis sondern von der ISIS die Rede ist? Achso, das ist freies Glaubensbekenntnis, freie Meinungsäußerung und vor allem freie Religionsausübung. Und was das Meucheln angeht, das fällt unter Folklore.

Also kann auch mit den „folkloristischen“ Symbolen der ISIS mitten vor dem Brandenburger Tor posiert werden.

Nicht weit von dort, wo diese Gruppe von Religions-Idioten steht, sitzen im Deutschen Bundestag diejenigen, die diese hier eingeladen und herein gelassen haben, die ihnen Steuergeld und jedwede Unterstützung hinterher werfen.

Bei so viel Religionsfreiheit und Rechten für Muslime, braucht man sich nicht wundern, wenn vor dem Brandenburger Tor in naher Zukunft auch solches zu sehen ist.

Ja Frau Merkel, man weiß mittlerweile bescheid, dass man tolerant sein muss, da Inteoleranz gegenüber Intoleranten die reinste Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ist.

Es fehlt jetzt eigentlich nur noch ein Gesetz, welches verbietet, dass man den Islam und die Untaten seiner Anhänger kritisieren darf.

Denn auch der Herr Gauck macht sich große Sorgen, dass diese netten jungen Leuten, immer wieder angegriffen und wegen ihrer Herkunft und Haarfarbe angegriffen und geschlagen werden….

Ich möchte doch mal fragen, Herr Gauck, wann der letzte Migrant wegen seiner Herkunft und Haarfarbe von einem oder mehreren Deutschen angegriffen und geschlagen wurde, und wann der letzte Deutsche wegen einem sinnlosen Grund angegriffen und geschlagen oder getötet wurde, von Migranten-Rudel?

Die Parole „wehret den Anfängen“ ist verhallt und für selbige ist es auch schon zu spät, ab jetzt zählt Schadensbegrenzung, doch wann tritt die Deutsche „Regierung“ dafür ein?

Gar nicht! Eher schließen sie zum Schutz der Bevölkerung Polizeistationen und verteufeln die Ureinwohner des Landes als Neu-Nazis und xenophobe Rassisten….

Sollte sich das Volk nicht langsam gegen diese „Regierung“ erwehren?