Gestern schrieben wir über die Gräueltaten des IS in Syrien und Irak, heute sehen wir, dass der IS auch in Europa voran schreitet und immer mehr Unterstützer findet. Nicht, dass wir das nicht schon vorher wussten, denn das Ausleben sinnloser Gewalt ist den Europäern schon lange bekannt, erleben sie es ja tagtäglich, doch es werden immer mehr „friedlebende“ Muslime  die sich den Truppen des IS anschließen oder aber in ihren Gastländern offen dazu stehen.

Egal ob in den Niederlanden, in der BRD oder in Spanien, die Flagge des IS wird auch über Europa wehen und dann Gnade uns Gott.

Bürger fanden am Mittwoch an der Tür ihres Hauses eine Flagge des IS, wie dieses Bild zeigt. Beamte der autonomen Polizei bestätigten, dass diese Flagge bereits in vielen Städten Spaniens ausgehängt wird um zu zeigen wem dieser Staat gehört.

Sie bestätigten auch, dass durch das Erscheinen dieser IS Flaggen in anderen Orten Kataloniens die Politik einen Maulkorb für die Presse erlies, da dies ein zu sensibles Thema sei.

Anfang September verbreiteten sich über soziale Netzwerke die Nachricht, dass eine solche Flagge bereits an den Ortseingängen der Stadt Salt angebracht und zu sehen sei, und dass in der Stadt Salt eine große Anzahl von Muslimen lebe.
Darum wurden auch schon Untersuchungen eingeleitet um zu erfahren wer die Flaggen auf hing. Kurz nach der Verbreitung über die sozialen Netzwerke verschwanden die Flaggen wieder. Jugendlicher Spaß um die Spanier zu erschrecken oder Vorboten einer schrecklichen Zeit für uns alle?