In Avondale (Arizona) verhaftete die Polizei Ansar Muhammad wegen versuchten Mordes an seiner Frau.
Noch während der Verhaftung sagte er den Polizisten, dass sie kein Recht hätten ihn zu fesseln und zu verhaften, da es sein „islamisches Recht“ sei mit seiner Frau zu verfahren wie er es für richtig halte.

Nach Angaben der Polizei hatte Ansar Muhammad versucht seine Frau zu vergewaltigen und als sie sich dagegen wehrte schlug und würgte er sie und sagte ihr, dass er sie töten werde um sie anschliessend zu vergewaltigen.

Die Frau konnte fliehen und flüchtete zu einem Nachbarn und rief von dort aus die Polizei.
Muhammad stürmte das Haus des Nachbarn und nahm seine Frau gegen ihren willen auf seine Schulter und steckte sie in sein Fahrzeug und fuhr dann mit ihr zur Rückseite des nahegelegenden Walgreen Baumarktes und prügelte sie dann halb tot.
Die Polizei überraschte ihn dort und verhaftete ihn auf der Stelle.

Muhammad sieht sich als Opfer von Polizeigewalt und sagt immer wieder, dass er seine Frau laut „islamischen Recht“ auch totschlagen darf und das die Polizei sich da nicht einzumischen habe.
Muhammad wurde nach seiner Verhaftung in das Stadtgefängnis von Avondale gebracht und durch die Staatspolizei anschliessend ins Maricopa County Gefängnis verbracht, wo er bis zur Gerichtsverhandlung bleiben wird.

Er sieht nun Anklagen wegen schwerer Körperverletzung, häuslicher Gewalt, Freiheitsberaubung, sexueller Nötigung und versuchten Mordes entgegen. Ihm droht lebenslängliche Haft…nach US Recht