Die Terrororganisation „Antifa“ hat aufgerufen Bürger in der Bundesrepublik zu töten, egal ob mit bloßen Händen oder mit Waffengewalt.
Die staatlich finanzierte Terrororganisation rief in einem Video (welches bereits von Youtube gelöscht wurde) dazu auf, indem es unter anderem heisst:

… werden wir die PEGIDA-Volkspest mit allen Mitteln vernichten, notfalls mit Waffengewalt. Dann geben wir dem braunen PEGIDA-Völkerabschaum den letzten Ruck zum endgültigen Volkstod.“

Die Polizei verbot also die Montagsdemonstration der Pegida in Dresden, und die Politiker reiben sich vergnügt die Hände. Verbot des Demonstrationsrechtes mittels Androhung von Gewalt. Das Grundgesetz wird in der BRD mit Füßen getreten, die BRD ist mittlerweile zu einer Diktatur verkommen, in der das Volk einen Scheiss zählt, es sind nur noch Arbeitssklaven.

Die Polizei in Dresden hat wegen konkreter Anschlagsdrohungen gegen die Anti-Islam-Bewegung Pegida für Montag alle öffentlichen Kundgebungen verboten. Per Allgemeinverfügung seien alle Versammlungen unter freiem Himmel untersagt worden, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Die Verfügung gilt von Mitternacht an für 24 Stunden. Schreibt die FAZ.

Auf Anfrage bei der Dresdener Polizei, ob es auch mehr Polizeipräsenz und Sicherheitssvorkehrungen für den Bahnhof gebe, da dort mit Anschlägen gedroht wurde, hiess es: „Wir gehen nur von einer hohen abstrakten Gefährdung aus. Dieser Fall liegt nur einem Hinweis zugrunde. Natürlich sind die Sicherheitsbehörden überall wachsam und aufmerksam und versuchen dort jegliche Anzeichen zu erkennen und auch entsprechend zu reagieren. “ sagte Tom Bernhardt, vom Landeskriminalamt Sachsen.

Bilden Sie sich ihre eigene Meinung zu diesem Verbot.