Einst standen die Männer des Westens und des Nordens mit ihrem Mut, ihrer Treue, ihrer Kraft und ihrer Seele zu dem, was sie Land nannten. Sie beschützten mit ihrer Kraft und ihrem Willen ihre Familien und waren bereit ihr Leben dafür zu lassen.
Doch heute unternimmt Mann nichts dergleichen. Heute übt man sich in falscher Toleranz und setzt seine ganze Kraft ein, um andere Kulturen und Religionen nicht zu beleidigen und ist sogar bereit seine Kultur zu opfern um in Sklaverei zu leben.

Die Muslime auf der ganzen Welt wissen dies, und sie wissen auch, dass sie in allzunaher Zukunft die westlichen Nationen unterworfen haben.

Die Dreistigkeit, mit der Muslime auf der ganzen Welt fordern, zeigt auf, dass es bald soweit ist.

Erdogan war auf einen Staatsbesuch in Mexiko und hatte dort nichts anderes zutun, als erneut Forderungen zu stellen. Zum Einen sollen die Lateinamerikanischen Länder mehr Muslime importieren, weil die Muslime ein Recht darauf hätten und zum Anderen forderte er, dass Obama den Mord an drei Muslimen in der Stadt Chapel Hill verurteilen soll, weil ein US Amerikanischer TERRORIST und MUSLIMHASSER diesen ausgeführt habe.

Herr Obama, warum schweigen Sie?“ Erdogan fügte hinzu: „Wenn Antisemitismus ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, warum ist dann Islamophobie kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Leider setzt sich da die Logik von ‚Mein Terrorist ist gut, dein Terrorist ist schlecht‘ fort.“ Erdogan sagte, das Schweigen von Obama, Vize-Präsident Joe Biden und Außenminister John Kerry sei „beredet“.
Erdogan sieht derzeit eine, wie er es nennt, steigende Islamophobie im Westen. Im vergangenen Jahr hatte Erdogan gesagt, seine Beziehung zu Obama sei angespannt und er würde nicht mehr direkt mit ihm sprechen. Er sei enttäuscht über Amerikas Haltung.

Und was machen die westlichen Politiker? Sie kondolieren Erdogan wegen dem Tod der drei Muslime, üben sich in Trauer und wollen den Muslimen in ihren Ländern noch mehr Rechte geben.
Aus dem schleichendes Ende wird solangsam ein Lauf, ein Amoklauf gegen sich selbst. Gute Nacht Abendland!