Deutschland soll die meisten Flüchtlinge erhalten

Posted on Mai 16, 2015 von

7



Nach dem Absaufen einiger Wirtschaftsflüchtlinge, für die sich die EU mal wieder die Schuld gibt und mit den Worten der Grünen Claudia Roth antwortet:
„Das Mittelmeer ist doch kein italienisches Meer. Es ist unser Meer. Warum ist Europa von dieser Tragödie so unendlich weit weg?“

Will die EU-Kommission nun einen Verteilungsschlüssel zur Aufnahme von Flüchtlingen vereinbaren. Dabei wird zwischen Migranten unterschieden, die bereits in Europa sind, und solchen in Staaten außerhalb Europas.

Da aber weder England, Polen, Tschechien und Ungarn Flüchtlinge aufnehmen wollen und sich auch nicht von den EU-Rokraten erpressen lassen sieht die EU Kommission nun folgenden Plan vor:

Deutschland müsste laut Vorschlag mit 18,42 Prozent anteilig die meisten Flüchtlinge in der EU aufnehmen. An zweiter Stelle stünde Frankreich mit 14,17 Prozent gefolgt von Italien mit 11,84 Prozent. Auf Spanien würde ein Anteil von 9,1 Prozent entfallen.

Auch käme eine Umverteilung in Frage, Länder die keine Flüchtlinge wollen, aber schon haben, sollen diese an andere Länder wie Deutschland, Österreich und Frankreich abgeben können.

Die EU will außerdem Länder außerhalb Europas entlasten, die vielen Flüchtlingen etwa aus dem syrischen Bürgerkrieg Zuflucht gewährt haben.
So soll neben der Türkei und Lybien entlastet werden und darf die Flüchtlinge direkt in die EU weiterreichen und in Ländern in denen Bürgerkrieg herrscht, will die EU die Flüchtlinge an Sammelstellen direkt abholen, per Schiff und Flugzeug.

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, sagte: „Flüchtlinge müssten stattdessen einen sicheren Weg nach Europa erhalten. “Das entzieht den Schleuserbanden die Geschäftsgrundlage. Dafür müssen wir humanitäre Visa einführen, damit Flüchtlinge sicher hierher kommen und ihre Asylverfahren beantragen können”.

Posted in: Uncategorized