Nicht nur in den USA führt der Zusammenprall von weißer Zivilisation und weißer Erwartungshaltung mit Negern und Orientalen zu Gewalt, einer überforderten Polizei und Randalen.

Gewaltsame Proteste in Den Haag nach Tod von Festgenommenem
Nicht nur in Amerika: Am Montag ist im niederländischen Den Haag ein Tourist aus Aruba offenbar in Polizeigewahrsam gestorben. Was folgte, waren Proteste und Straßenschlachten bis zum nächsten Morgen.“

„In den Niederlanden ist ein 42 Jahre alter Mann aus der Karibik in einem Krankenhaus gestorben, nachdem er zuvor in Polizeigewahrsam war. In Den Haag demonstrierten daraufhin mehrere Hundert Menschen. Sie warfen der Polizei übermäßige Gewalt und Rassismus vor. Der 42-Jährige von der niederländischen Karibikinsel Aruba, der Verwandte im Mutterland besucht hatte, war am Samstagabend bei einem Musikfestival in Den Haag festgenommen worden. Auf Videoaufnahmen, die in den sozialen Netzwerken kursierten, war zu sehen, wie mehrere Polizisten den Mann auf den Boden drückten. Am Sonntag starb der Mann im Krankenhaus, wie die niederländische Staatsanwaltschaft mitteilte“

 

Mir gefällt vieles von dem, was die amerikanischen Regierungen so verbrechen auch nicht. Aber: die dummen Europäer müssen wirklich damit aufhören, der amerikanischen Polizei ständig Rassismus vorzuwerfen. Das wird uns nicht helfen. Diese Hoffnung, dass wir verschont werden, wenn wir uns nur von den bösen Amerikanern distanzieren („Also in den USA ist es doch viel schlimmer, also verschone doch bitte mich!“) wird nicht aufgehen. Vielmehr wird der Zusammenprall zwischen einer weißen Zivilisation, einer weißen Erwartungshaltung und Negern und Orientalen auch bei uns zu mehr und mehr Gewalt führen. Bei uns wird es vielleicht ein bisschen „ausgeglichener“ als in den USA, d.h. es werden auch mehr Polizisten sterben. Aber das ist ja auch kein Grund zum feiern…

Die Verhaltensweisen und Erwartungshaltungen der Rassen und Kulturen sind einfach zu unterschiedlich. Daher funktioniert Multi-Kulti nicht.