Was ist ein Terrorist?

Posted on Juli 24, 2015 von

2



Fragen wir doch einmal was die Klugscheißerin Vicky Pedia dazu weiss:

„Als Terrorist wird eine Person bzw. als Terroristen werden Personengruppen bezeichnet, die Anschläge und andere terroristische Aktionen bzw. Wirkungen beabsichtigen, ankündigen, planen und durchführen.
Für den Terroristen gehören teils das Leben im Untergrund, der bewaffnete Kampf und die Inkaufnahme oder gar die Einplanung des eigenen Tods (Selbstmordattentäter) zu den typischen Merkmalen. Weiterhin prägend ist eine für die jeweilige Person durchgehende, akzeptierte und teils selbst artikulierte Überzeugung in Kombination mit einer starken Radikalisierung.“

Und was sagt die Lügenpresse und ihre Schmierfinken darüber was ein Terrorist ist?

Wer vor Flüchtlingsheimen pöbelt, ist ein Terrorist

Nun kommt es darauf an, was man als Pöbeleien ansieht. Doch bei der Lügenpresse ist dies schon, wenn man seine Meinung zu den immer mehr ankommenden Wirtschaftsflüchtlingen und deren Unterbringung sagt.

Die Meinungsfreiheit ist für die Lügenpresse eine terroristische Angelegenheit, denn laut Lügenpresse geht es um „den Zusammenhang von Menschenrechten, Grundwerten und einer humanen Flüchtlingspolitik“ in Europa.

Doch welche Rechte und Grundwerte gelten für die autochthonen Bevölkerungen in Europa?
Keine! Denn die Europäer haben sich gefälligst um alle Menschen zu kümmern, die Asyl als ein Menschenrecht auf freie Niederlassung ansehen.

Welt.de weiß dazu folgendes: „Es sind keine Demonstrationen, die von der Polizei noch Begleitschutz verdienen. Neben den Branddelikten geht es hier: um Landfriedensbruch, Volksverhetzung, öffentliche Billigung von Straftaten. Taten, die man auch terroristisch nennen kann. „

Die Branddelikte , die welt,de meint sind wohl jene, die die Flüchtlinge selbst legten, oder jene von der Asyllobby, um sich brandsanieren und neu bauen zu können. Denn das bringt doch Staatsgelder in die klammen Unternehmerkassen.

Posted in: Uncategorized