Anfang Juni fand im mexikanischen Guadalajara – im Bundesstaat Jalisco –  ein Cheerleader Wettbewerb, der Cheerdance ACMx, statt. Dort sollten sich die jungen Cheerleader Choreographien ausdenken um Armeen der Welt zu interpretieren, so, dass man sie sofort erkennt.
Das Video wurde auf der Plattform Liveleak hochgeladen und löste dort eine Kontroverse aus.

Die Choreographie zeigt einen Tanz, welcher einen Kampf simuliert, der mit dem Einsatz von einer rot – schwarzen Hakenkreuzfahne, die von zwei jungen Menschen geschwungen wird und mit dem Hitlergruß endet.

Enrique Casas, Vorstandsvorsitzender der Cheerdance ACMx und Organisator des Wettbewerbs, verteidigte die Jugendlichen und sagte, dass es nur eine theatralische Aufführung zum Thema Armeen der Welt war und man nicht alles verteufeln solle was es auf der Welt gab und noch heute gibt.

Die Cheerleader mit dem Nazi-Tanz gewannen den Wettbewerb.