Wortkreationen der politischen Medien

Posted on August 11, 2015 von

4



„Europäischer Gerichtshof stärkt Rechte illegaler Asylanten“
„150 illegale Asylanten im Zug aufgegriffen“
„600.000 illegale Asylbewerber in Deutschland“

So oder so ähnlich lauten die Schalgzeilen der deutschsprachigen Medien , und da fragt man sich als Außenstehende(r) natürlich was das sein soll.

Was sind „Illegale Asyanten“????

Man könnte sie Transitreisende nennen, doch sind sie das? Sie verbrennen ihre Dokumente und wenn sie erwischt werden stellen sie Asylanträge.
Soweit es nach den deutschen Rechtsbestimmungen geht, sind diese Menschen illegal im Land und somit nicht berechtigt irgendwelche Anträge oder Forderungen zu stellen.

Doch welches Recht gilt in der BRD?

Jedenfalls nicht das Grundgesetz und das Strafgesetzbuch, zumindest nicht für Invasoren, welche auch verniedlicht „Fachkräfte“ oder „Zuwanderer“ genannt werden.

Ist ein Staat, der Illegale als Asylanten ansieht überhaupt ein Staat oder ist dieses Objekt nur eine Illusion, in der jeder Land nehmen kann, so wie es ihm beliebt, solange er nur die jeweils richtige Herkunft und Religion hat?

Also noch einmal, was ist ein „illegaler Asylant“?

Ein Invasor, ein Okkupant, ein Tourist oder doch gar ein Asylant?
Was ist eine Armee, die auf fremden Territorium einfällt? Vielleicht illegale Touristen?

Oder sind es die sogenannten, vom Steuerzahler subventioneirten, „unabhängigen Medien“? welche das Volk mit Wortkreationen, die ihres Gleichen suchen, in den Dauerschlaf lullen und behaupten, dass auch Illegale legal sind weil sie eben Asylanten wären, wenn auch Illegale….

Nun wird es Menschen geben die behaupten, dass kein Mensch illegal auf dieser Welt ist. Das ist auch richtig und bestreitet auch keiner. Doch das illegale Überschreiten von Landesgrenzen ist strafbar, auch wenn die Grenzen innerhalb Europas offen sind heisst es nicht, dass Grenzen nicht mehr existieren.

Posted in: Uncategorized