Am Dienstag rückte die Polizei in Aachen (Nordrhein-Westfalen) zu einem im ersten Moment dramatisch klingenden Einsatz aus. Vermutet wurde, dass ein Pensionist in der Innenstadt zusammengebrochen war. Zum Glück stellte sich das Ganze als überhaupt nicht dramatisch heraus. Vielmehr mussten sich die Beamten das Lachen verkneifen und schrieben eine lustige Einsatzmeldung. Hier das Original.

„Eine mitunter Vorurteil behaftete Rollenverteilung zwischen Mann und Frau sorgte für einen Polizeieinsatz am Dienstagnachmittag. ‚Ein älterer Herr liegt regungslos auf einer Bank in der Fußgängerzone‘, so mehrere besorgte Anrufer. Das schwül-warme Wetter ließ nichts Gutes befürchten. Die Polizisten nahmen sich der Sache an und trafen in der belebten Fußgängerzone tatsächlich auf die beschriebene Situation.

Dass bei dem älteren Herrn eher etwas unterschwellig eine Vitalfunktion – ein leichtes Schnarchen – wahrgenommen werden konnte, entspannte die Situation. Als der Senior sich nach vorsichtiger Ansprache gar erhob und den Beamten Rede und Antwort stand, folgte gar die vollständige Erleichterung. Im kurzen Abschlussprotokoll heißt es hierzu: ‚Der Person geht es gut. Sie ruht sich aus. Die Frau ist einkaufen…'“