Die Toleranz der Deutschen lässt das öffentliche Errichten eines Sklavenmarktes in Essen zu. So wurde in der Essener Fußgängerzone einen Sklavenmarkt auf dem eine Frauenversteigerung vollzogen wurde. Und so konnte jeder Essener sehen, was die Zukunft bringt.

Doch die Deutschen sind noch viel toleranter, die ISIS ist zwar als Terrororganisation eingeschätzt, aber nicht in der BRD verboten.
Zwar werden Werber und Spendensammler beobachtet, aber nicht unbedingt bestraft wenn von ihnen keine gefahr ausgeht.

So ist es denn auch kein Wunder, dass Anhänger des ISIS durch Hannover ziehen und mit den Fahnen des ISIS und des Islam herum wedeln, und das ungestört und ungestraft.

Sind sie nicht herzallerliebst?
Echt zum Knuddeln, aber sowas von…!