Deutsche wertloses Humankapital?

Posted on Januar 9, 2016 von

8



Am 24.12.2015 wurde in Herborn ein 46-jähriger Polizist erstochen. Er hinterlässt eine Frau und 4 Kinder.
Doch das wußte der gebildete Leser schon. Doch was ihm ggf. nicht auffiel ist, dass dieser ermordete Polizist dem deutschen zwangsfinanzierten Staatsfernsehen keine Meldung wert ist.

So schreibt die GdP Berlin – BezGr Dir ZA des ermordeten Polizisten nun folgendes:

Ermordeter Kollege erneut der Tagesschau keine Silbe wert

Wie der KggP e.V. schon vor Tagen bemängelte, war die Ermordung des Kollegen in Herborn der ARD weder am 24. 12. noch in den Folgetagen ein Wort wert. Ein Brief der Vorsitzenden des Vereins, Gerke Minrath, blieb bis dato unbeachtet.

Dies setzte die Redaktion auch am heutigen Tage fort.

Immerhin gab es heute einen Gedenkgottesdienst mit über 1.300 Gästen,so vielen, dass per Leinwand in das Gemeindehaus übertragen werden musste, hochrangigen Vertretern von Polizei Hessen, Bundespolizei und Bahn, dem Innenminister Hessens u.a. Bildmaterial hätte es gegeben denn der hessische Rundfunk hatte vor Ort gedreht.

Es ist bestürzend, dass eines der deutschen Leitmedien den Mord an einem 4-fachen Familienvater und Polizeibeamten keine noch so kurze Sendezeit einräumt. Gehörte unser Kollege der falschen Opfergruppe an?

Letztlich hat die Teilnahme durch die Öffentlichkeit, auch hier bei Facebook gezeigt, dass wir mit der Trauer um den unnötigen Tod unseres Kollegen nicht allein sind.

Video der Hessenschau.de
http://hessenschau.de/tv-sendung/video-9404.html

http://kggp.de/Blogosphere/kggp-classic/2015/12/29/trauriges-von-der-tagesschau/

http://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-Fassungslos-sprachlos-bestuerzt-_arid,615012.html

Posted in: Uncategorized