Antifa will morden! Vermummte griffen mit Eisenstangen an

Posted on Januar 15, 2016 von

12



Curd Schumacher, der „Böse Mann“, bekannt als Pegida-Redner und 2 seiner Freunde wurden in Berlin von einem maskierten Linken Mob angegriffen.

Schumacher befand sich grade bei einem Videodreh in der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain und wollte wohl Foto- oder Videoaufnahmen von dem linken Szeneobjekt machen.
Offenbar wurden die beiden Personen von Bewohnern des linken Szeneobjekts erkannt, denn plötzlich kamen acht vermummte und maskierte Personen aus dem Haus. Sie bedrohten die beiden nach Polizeiangaben mit Baseballschlägern und Eisenstangen.

Der Mann und die Frau flüchteten sich in ihr Auto. Dieses wurde von den Vermummten dann demoliert. Wenig später erstatteten die beiden Männer und die Frau Anzeige bei der Polizei, und zwar wegen versuchtem Totschlag resp. Mordes.

„Wir saßen während der Attacke alle im Fahrzeug als ca. 5 bis 8 vermummte Täter durch die beschädigten Scheiben mit Eisenstangen gezielt ins innere Richtung Köpfe der Insassen gestochen haben.“ Auf der linksextremistischen Internetseite „indymedia“ liest sich das so: „Ein paar irre rechte wollten in der Rigaer filmen… Ging nicht lange gut.“

Hier noch von Stephanie ein >>Video<< zu diesem unglaublichen Vorfall

Posted in: Uncategorized