Die Scharia in Deutschland wird umgesetzt

Posted on Januar 18, 2016 von

5



Als Kanzlerin Merkel sagte „Der Islam gehört zu Deutschland!“ wußte noch keiner wie ernst es ihr mit dieser Aussage war.
Bald öffnete sie Tür und Tor für die ganze Welt und sagte „jeder ist willkommen der kommen will“. Dies war natürlich der Signalschnuss für die Eroberung Europas.
Das sich nun nicht alle Europäer von den Merkelanten erobern lassen wollen, das steht auf einem anderen Blatt.

Doch schon die merkelsche Aussage „Der ISlam gehört zu Deutschland“ war ein wichtiges Zeichen für die anwesenden und noch kommenden Muslime, dass auch die Scharia nicht nur nach, sondern auch zu Deutschland gehört.

Also wurde in der Sylvesternacht 2015-16 gezeigt, dass Frauen nicht nur sexuelles Freiwild sind, was auch die deutsche Staatsanwaltschaft bestätigte, sondern auch, das christliche Kirchen zu Ehren Allahs zerstört gehören. Zumindest sollte man versuchen diese abzufackeln, „the islamic way of life“ eben.

Und weil die Scharia nun eben für die Rechtssicherheit sorgt, die eine ungläubige Gesellschaft, wie die der Kreuzfahrer, nicht hat, wollte man auch gleich Koran konform die öffentliche Steinigung zu einem europäischen Volksspektakel machen.

Drei Nordafrikaner wollten zwei Transsexuelle aus Dortmund steinigen. Eine zufällig vorbeikommende Streife ging dazwischen, während Jasmin und Elisa mit Steinen beworfen wurden.
Dazu das >>VIDEO<<

Ja, Merkel hat es geschaft, die Surensöhne glauben dem Islam gehöre Deutschland und sie zeigen es, und es ist erst der Anfang, der jetzt öffentlich geht.

Posted in: Uncategorized