Kultur hat einen hohen Stellenwert und ist heute mitunter auch als Kunst anzusehen, insbesondere dann, wenn es sich um 2000 Jahre alte Statuen handelt.

Doch weil nackte Kunst den Glauben von Muslimen beleidigt sind auf dem Kapitol in Rom nackte Statuen verhüllt worden.

Laut der Nachrichtenagentur ANSA geschah diese Verhüllung „aus Respekt vor den Glauben des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani. Zahlreiche Nachrichtenseiten veröffentlichten am Dienstag im Internet Fotos von schrankähnlichen Konstruktionen, hinter denen die Skulturen verschwanden.

Dabei verwundert es, dass der Vatikan nicht mit weißen Laken verhüllt wurde, da Ruhani an einer Privataudienz bei Papst Franziskus teilnahm.

Bleiben eigentlich die nackten Skulpturen nach Ruhanis abreise weiterhin verhüllt? Es sind doch genügend Moslems in Italien, die könnten sich doch auch in ihrem Glauben gekränkt sehen und Respekt einfordern, von diesen schamlosen italienischen Gesindel.

Aber mal ein Hinweis an die Regierenden und Sicherheitsbehörden in Italien, so macht man das: