Die Medien fahren jetzt eine Kampagne die die Deutschen auf endlose Einwanderung einstimmen soll.
Zwar machen die europäischen Staaten ihre Grenzen dicht, außer Merkelland natürlich, doch bereiten die Medien die Deutschen darauf vor, dass sich Europa wegen 60 Millionen „Neu-Europäer“ verändern wird.
So schreibt der Focus:
„60 Millionen auf der Flucht-Europa wird nie mehr so sein, wie wir es kennen

Doch wer nimmt die 60 Millionen auf wenn kein Land sie will und Merkel sagt: „Die Grenzen bleiben aus humanitären Gründen offen, und diese Alternative ist alternativlos!“ ?

Weiter schreibt der Focus:

Europa wird nicht als Insel von Sicherheit und Wohlstand – bei allen realen Unterschieden – fortbestehen können, während rundum die Welt in Trümmern geschlagen wird und 60 Millionen Menschen auf der Flucht sind. Die Gewissheiten der vergangenen 25 Jahre dürften tatsächlich vergangen sein. Europa wird nie mehr so sein, wie wir es kennen. Es wäre an der Zeit, dass ein mutiger Politiker das offen ausspricht. Jean-Claude Juncker könnte das tun. Oder Martin Schulz. Oder am Ende eben doch Angela Merkel.

Da freut sich doch die antideutsche Seele und das liebe Herz klatscht im Takt dazu vor Freude, dass der demokratische… äääh demografische Wandel nun bald vollzogen sein wird.