Kurioses aus aller Welt

Posted on Februar 28, 2016 von

1



Ein Fünfjähriger entdeckt seinen zusammengebrochenen Vater und reagiert sofort. Im Pyjama macht er sich auf, um seine Mutter zu finden. Doch die arbeitet zehn Kilometer entfernt.

Auf der Suche nach Hilfe für seinen bewusstlosen Vater ist ein Fünfjähriger in Frankreich kilometerweit mit dem Fahrrad durch die Nacht gefahren. Der Vater hatte seine Kinder gerade in Saint-Pierre-la-Cour bei Rennes im Westen des Landes zu Bett gebracht, als Herzbeschwerden einsetzten und er zusammenbrach.

„Er hat mich auf dem Boden gefunden, er muss etwas gehört haben“, erzählte Maurice Gaudin nach seiner Genesung dem Fernsehsender France 3. „Er hat sofort seine Schwester geholt, um sie neben mich zu setzen, und ist los.“ Dem Bericht zufolge wollte der nur mit Pyjama und Jacke bekleidete Kevin-Djéné seiner Mutter Bescheid geben, die etwa zehn Kilometer entfernt bei der Arbeit war.

Zwei Autofahrer fanden den Jungen am vergangenen Mittwochabend mehrere Kilometer von seinem Zuhause entfernt. „Er war im Stress, abgefroren, durchnässt“, erzählte einer von ihnen. Die Fahrer riefen Hilfe für den Vater und setzten den Jungen ins Auto. Nachdem sie ihn beruhigt hatten, habe er alle Fragen beantwortet. „Ein tapferer kleiner Mann“, sagte der Autofahrer. „Wenn man liebt, ist man zu allem bereit, um den Leuten zu helfen, die man liebt“, sagte die Mutter Djénéba Gaudin. „Ich glaube, so hat er reagiert.“

 

Posted in: Uncategorized