Ex-RAF-Terrorist tritt bei Kommunalwahl an

Posted on März 5, 2016 von

1



Kurz vor der Kommunalwahl sorgt die Nominierung eines Ex-RAF-Terroristen für heftige Diskussionen in Marburg. Das meldet die Oberhessische Presse. Demnach hat die SPD für den Ortsbeirat im Stadtteil Weidenhausen Wolfgang Grundmann als Kandidat aufgestellt, der wegen Mitgliedschaft in der RAF eine Haftstrafe absitzen musste. Heftige Kritik daran kommt von der Marburger CDU. Oberbürgermeister Spies von der SPD hält laut dem Bericht dagegen. Die Vergangenheit Grundmanns sei nie ein Geheimnis gewesen, er sei für seine schweren Fehler bestraft worden und geläutert.

Die Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes, Monika Biebusch, sagte: „Im Rechtsstaat gilt: Danach bekommt jeder eine neue Chance. Das ist Kernbestandteil der Rückkehr in die Gesellschaft.“

Und um dem Demokratieverständis die Krone aufs Gesäß zu setzen fordert die SPD die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

Drogensüchte, Bankräuber, Steuerbetrüger, Elternverprügler und Königsmörder regieren die Deutschen und der dumme Deutsche wählt diese auch immer wieder

Posted in: Uncategorized