„Niemand muss Döner essen“

Posted on März 11, 2016 von

2



Empörung und Panik herrschen in Hamburg. Man glaubt die AfD hetze mal wieder gegen arme Mitbürger mit Migrationshintergrund und das dies Rassisten und Nazis anlocke.

Doch die ganze Empörung läuft ins leere, denn es handelt sich hierbei nur um Werbung für die Restaurantkette Schweinske. Ausgestellt in den Hamburger S- und U-Bahnen.

Was hat sich die Hamburger Restaurantkette bei der Aktion gedacht?
„Wir wollen mit einen Augenzwinkern einfach darauf hinweisen, dass es günstige Alternativen zu den gängigen Fast-Food-Produkten gibt“, erklärt Schweinske-Sprecherin Katja Derow.

Derow betont zudem, dass hinter der Aktion eine Kampagne steckt und es noch drei weitere Plakat-Varianten gibt. Die heißen: „Niemand muss Sushi essen“, „Niemand muss Pizza essen“ und „Niemand muss Hotdog essen“. Nach Angaben des Unternehmens wurde die Werbung im Voraus vom Deutschen Werberat überprüft und genehmigt.

Posted in: Uncategorized