Hat Erdogan Macht über Deutschland?

Posted on März 30, 2016 von

2



Die „extra3“-Redaktion ahnte wohl nicht, wie prophetisch die Zeilen sein würden, die sie schrieben.

Zur Melodie von Nenas „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ und Bildern von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayip Erdogan dichteten sie „Sei schön charmant, denn er hat dich in der Hand, Erdowie- Erdowo, Erdogan“. Das Filmchen war am 17. März in der ARD zu sehen.

Sie sollten recht behalten. Die Tinte unter Merkels Flüchtlingsdeal ist kaum getrocknet, da zeigt Erdogan schon, welche neue Macht ihm das Abkommen gegeben hat.

Der deutsche Botschafter Martin Erdmann in der Türkei wurde wegen der NDR-Fernsehsatire ins Außenministerium in Ankara einbestellt und musste sich deswegen vor Erdogan rechtfertigen.

Doch der wahre Skandal passierte nach dem Treffen. Vielsagend ist, was dann passierte.

Nämlich gar nichts.

Eine Einbestellung des Botschafters ist eine diplomatische Bombe, die normalerweise Pressekonferenzen und eine Flut von Rechtfertigungen nach sich zieht. Zudem versucht hier eine ausländische Regierung, ein deutsches Grundrecht anzugreifen: die Pressefreiheit. Hier muss die Regierung klar Position beziehen.

Aber in diesem Fall setze Regierungssprecher Steffen Seibert noch nicht mal eine Twitter-Nachricht ab. Der Regierung Merkel war diese Angelegenheit offenbar sehr peinlich. Und diese Nicht-Reaktion der Deutschen zeigt sehr deutlich, welche neue Macht Merkels Abkommen Erdogan gegeben hat.

Diktiert Erdogan der deutschen Regierung demnächst wie sich ihre Bürger gegenüber den Türken in der BRD zu benehmen haben?
Zumindest hat er die Macht dazu, dank Merkel, und seit Erpressungspotenzial ist gewaltig.

 

Posted in: Uncategorized