Neues von den schizophrenen Grünen

Posted on April 9, 2016 von

4



Das Kosmetikstudio Blank in der Stargarder Straße 74 in Prenzlauer Berg hat Probleme mit dem neuen Eigentümer. Der will die Gewerbemiete für die 103 Quadratmeter auf 1573 Euro verdoppeln und den Mietvertrag nur noch befristet verlängern. Sowas passiert ständig in den angesagten Vierteln der Stadt. Eigentümer wollen Gewinne mit den Immobilien machen, die sie in der Regel teuer erworben haben.

Die Gewerberäume in der Stargarder gehören allerdings dem grünen Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu und seiner Frau. Mutlu setzt sich seit Jahren für sozial Schwache und Benachteiligte in der Gesellschaft ein – und für „bezahlbare Mieten„. Das Kündigungsschreiben an das Kosmetikstudio wurde auch von ihm unterschrieben.

 

Die Mieterhöhung und die Kündigung widersprechen dem Credo Mutlus, der doch tatsächlich behauptet: „Ich will Politik für alle Menschen in meinem Bezirk machen und mich mit vollem Engagement für meinen Wahlkreis im Bundestag einsetzen: für soziale Gerechtigkeit, für bezahlbare Mieten, für Chancengleichheit in der Bildung, für den gesetzlichen Mindestlohn und die Schaffung von Arbeitsplätzen…“

Dabei zerstört Mutlu ein Geschäft, das seit 29 Jahren besteht

Mutlu ist gerade auf „Dienstreise“ im Iran und sagt: „Das ist privat. Außerdem möchte meine Ehefrau nach Auslauf des Mietvertrages selber eine selbständige Tätigkeit in ihrer Immobilie aufnehmen.“

Bundestagsabgeordneter Özcan Mutlu (Die Grünen)

Mieterin Blank spricht von einem „skrupellosen“ Vorgehen der Mutlus über Makler und Anwälte, das sie von einem grünen Bundestagsabgeordneten nicht erwartet hätte.

Posted in: Uncategorized