Eine der beliebtesten niederländischen Zeitung De Telegraaf hat eine Karikatur über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan veröffentlicht, nachdem in der Türkei eine Journalistin von der Zeitung Metro während ihres Urlaubs dort festgenommen wurde.

Sie sei „wegen einiger Tweets über den türkischen Präsidenten Erdogan“ verhaftet worden, teilte Ebru Umar auf Twitter mit.

Die Kolumnistin hatte sich zuletzt in der Tageszeitung „Metro“ sehr kritisch über Präsident Recep Tayyip Erdogan ausgelassen. Sie ist selbst türkischer Abstammung.

In dem Text ging es unter anderem um ein Schreiben des türkischen Konsulats in Rotterdam an Türken in der Region Rotterdam. Die Diplomaten fordern darin ihre Landsleute auf, jede mutmaßliche Beleidigung Erdogans in den sozialen Netzwerken zu melden. Das Schreiben hatte für heftige Kritik gesorgt. Das Konsulat sprach anschließend von einem Missverständnis.

Doch der Telegraaf sieht in der Verhaftung einen Akt gegen die Pressefreiheit und schoß entsprechend gegen Erdogan.