Deutsche TV-Sender, sind die Intendanten geisteskrank ?

Posted on Mai 14, 2016 von

5



Nachdem die ZDF „heute Schow“ die Österreicher, resp. die FPÖ Wähler als „Ösipussis“ beleidigte legt nun die ARD kräftig nach.
Auch in der Satire- Sendung „extra3“ am Donnerstagabend war der Triumph der FPÖ im ersten Wahlgang der Bundespräsidentenwahl wieder ein heißes Thema.

Der Sender zeigte das Wiener Riesenrad in Hakenkreuzform, zudem grassiere in Österreich das „extrem ansteckende Sieg- Heil- Virus„.

Auch vom neuen österreichischen Heimatfilm „Auf da Alm da gibt’s koa Sinti und koa Roma“ war die Rede.

Gezeigt wurde auch eine Landkarte, auf der durch den „massiven Rechtsruck in Österreich“ die Fläche Liechtensteins „um 5000 Prozent zur Erweiterung der Gummistiefel- Sammlung“ vergrößert wurde.

Als am Dienstagabend dann die 19- jährige Zoe im Semifinale des Eurovision Song Contests ihren französischen Song „Loin d’ici“ auf der Bühne performte, nutzte auch der ARD- Kommentator die Chance auf einen Seitenhieb: „Zoe auf dem Weg zum Garten Eden ins Finale! Österreichs Beitrag auf Französisch, ist das auch mit der FPÖ abgestimmt?“

Mittlerweile kam auch noch heraus, dass die Intendanten von ARD und ZDF sich einigten, dass in  sogenannten „Satire-Shows“ nicht mehr von Österreich sondern von Neu-Nazireich gesprochen werden soll, bis die Österreicher endlich so wählen wie es sich die deutschen Medien, besonders ihre Intendanten, für richtig halten.

Da fragt man sich so langsam, ob die BRD die größte Freiluft Irrenanstalt der Welt ist und die Ärzte in den Zellen sitzen und die Bekloppten die Führung übernommen haben…

Aus gegebenen Anlass, in eigener Sache!
Hinweis: die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken (auch Screenshots) aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet.

Posted in: Uncategorized