Von Tim K.

Am Freitag den 3.6. um 16.20 Uhr fuhr die Frau unseres Mitglieds Ivan mit ihrem gemeinsamen fast 2-jährigen Sohn mit der S-Bahn Nr. 7 Richtung Köln-Zündorf.

Die junge Mutter saß mit dem Rücken zur Scheibe, der Kinderwagen vor und der kleine Sohn neben ihr auf der Bank. Auf einmal setzte sich ein Mann neben den kleinen Jungen, griff nach seinen Füßen und zog ihn zu sich. Ivans Frau schimpfte: „Fassen Sie mein Kind nicht an!“

Das war dem Typen aber egal und er griff dem kleinen Jungen 2 mal mitten in den Genitalbereich und sagte dabei „Pipi, Pipi“. Die junge Frau schlug die Hände des Mannes weg und schrie wie verrückt. Der Täter ließ dann von dem Kleinen ab und nuschelte etwas in einer unverständlichen Sprache.

Der Mann war 1.80m groß, 35-40 Jahre alt, hatte dunkle Haare und trug eine dunkelblaue Jeans und ein dunkles Hemd. Er war ausländischer Herkunft.
Ivans Frau verließ umgehend die Bahn und rief die Polizei. Diese erschien 10 Minuten später und erfuhr von der weinenden und aufgewühlten jungen Frau, was soeben passiert war.

Daraufhin stoppten die Beamten eine S-Bahn. Leider die darauffolgende und somit die falsche.
Die Videoaufzeichnung innerhalb der Bahn war technisch defekt.

Im Krankenhaus wurden Ivans Frau und dem kleinen Jungen DNA-Proben an der Kleidung entnommen, um festzustellen, ob der Täter bekannt ist.
Der Fall wurde dann der Kripo übergeben und der Termin für Ivans Frau, der 5 Tage später stattfinden sollte, wurde dann um weitere 10 Tage verschoben. Wieso lässt man ein Opfer so lange warten?

Es passiert mitten unter uns und so etwas darf einfach nicht passieren!

Es war Feierabendverkehr und die ganze S-Bahn war voll mit Menschen. Alle haben geguckt und niemand hat etwas getan oder unternommen! Warum nicht?
Kann irgendjemand Hinweise zu dem Täter geben?

Ivan ist ein Künstler, genauer gesagt ein Rapper (Duke-Z) und wird mit unserer Unterstützung einen Song produzieren, mit dem er seinen Schmerz und seine Wut zum Ausdruck bringt.

Wir werden nicht schweigen, niemanden alleine lassen und niemals tolerieren, dass Frauen oder Kinder belästigt oder begrabscht werden!

Es passiert mitten unter uns und hat bereits unsere eigenen Reihen erreicht!
Das Widerwärtige ist sowohl die Tat an sich, als auch die Ignoranz der Umstehenden!

Tim K.

Brothers MC Germany und Brothers Legion