Flagge am Auto 25€ Strafe

Posted on Juni 23, 2016 von

3



Der Nationalismus muss wohl mit allen Mitteln bekämpft werden, dafür aber blüht die Dummheit.

Weil ein Fußballfan aus Viendorf (Stockerau) auf seinem Auto eine österreichische Flagge montiert hatte, bekam er jetzt ein Strafmandat und musste 25 Euro zahlen.

Wer sich dieser Tage mit der Österreich-Flagge am Auto durch die Straßen bewegt, muss mit Scherereien rechnen. Laut „NÖN“ hatte ein Autofahrer genau deswegen am vergangenen Freitag ein Strafmandat kassiert.

Der Fan musste 25 Euro in bar bezahlen und versteht die Welt nicht mehr. „Warum muss man Leute bestrafen, die während der Fußball EM Patriotismus zeigen?“, ärgert sich der Betroffene. Laut Polizei müsse bei so geringfügigen Delikten der jeweilige Beamte entscheiden, ob man es bei einer Ermahnung belassen kann.

Bei kroatischen Fans ist besonders beliebt, die Nationalflagge zwischen den Autos zu halten – und das bei voller Fahrt – so wie hier in Wien.

FPÖ-Nationalratsabgeordneter Christian Hafenecker, Obmann-Stellvertreter des Verkehrsausschusses: „Fähnchen am Auto, die ordentlich befestigt sind, stellen keinerlei Gefahr dar, in Zeiten der EM drücken unzählige PKW-Lenker damit ihren Patriotismus sowie ihre Unterstützung für unsere Nationalelf aus, der wir für das heutige Match gegen Island kräftig die Daumen drücken. Dafür Geldstrafen zu verhängen, ist lächerlich, für die Betroffenen ärgerlich und muss wirklich nicht sein. Ich bin überzeugt davon, dass der überwiegende Teil der Polizisten dies ebenso sieht“, so Hafenecker.

Der freiheitliche Abgeordnete wird daher eine Anfrage an ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka stellen, in der er Aufklärung über die polizeiliche Handhabung einer derartigen patriotischen PKW-„Dekoration“, die ja nur anlassbezogen und temporär vorkomme, fordert.

In Anbetracht der Zustände in Europa müsste man mittlerweile die WEIßE Fahne ans Auto hängen…

Posted in: Uncategorized