Migranten bewerfen Studienabgänger mit Steinen und Eiern – VIDEO

Posted on Juli 7, 2016 von

8



 

Mitten auf einer Kopenhagener Straße haben mehrere Flüchtlinge einen Party-Lkw mit jungen Absolventen blockiert und angegriffen, meldet Ekstrabladet unter Berufung auf Polizeiberichte. Augenzeugen haben den Überfall gefilmt.

In Dänemark gibt es die langjährige Tradition, dass Ende Juni tausende junge Männer und Frauen ihren Studien- und Schulabschluss feiern. Dafür mieten sich die Absolventen offene Busse, Lkw’s oder Cabriolets. Diesmal wurde dies den Feiernden jedoch fast zum Verhängnis: Mitten am Tag haben Migranten einen solchen Partywagen angegriffen.

„Es war schrecklich. Wir waren in dem offenen Bus völlig ausgesetzt“, sagte eine der Absolventinnen, Julie Sommer, dem Blatt.

Die Asylanten hätten sie mit Eiern sowie mit Wasserballons mit Seifenwasser beworfen und mit Öl begossen. Danach seien die arabischaussehenden Männer und Jugendlichen weggelaufen. Einige Zeit danach seien sie jedoch zurückgekehrt und hätten die Dänen erneut angegriffen.

„Wir haben ihnen gesagt, dass wir die Polizei rufen werden, wenn sie nicht wieder gehen“, so Julie.

Erst nach diesen Worten hätten sich die Angreifer zurückgezogen.

Die Polizei gehe davon aus, dass dieser Angriff lange und sorgfältig geplant worden sei. Dafür spricht auch der Fakt, dass die Flüchtlinge schon im Voraus die Straße mit Müllcontainern verbarrikadiert hatten.

„Es war wirklich unangenehm. Wir fuhren weg, sobald wir konnten. Eine Sache ist es, wenn man mit Eiern beworfen wird – das ist einfach nur ekelhaft. Aber Steine können verdammt gefährlich werden. Wir hätten schwer verletzt werden können“, sagt eine andere Absolventin, Silke Eilertsen, gegenüber Nyheder.

Ihr Bus sei in einem anderen Stadtteilt angegriffen worden — ebenfalls von Migranten. Diesmal aber kamen Steine ins Spiel. Eine der Klassenkameradinnen von Silke sei von einem Stein am Kopf getroffen worden, sodass sie eine Gehirnerschütterung davongetragen habe.

Wie Nyheder weiter berichtet, sind in der Stadt auch andere, viel erschreckendere Angriffe verübt worden: So wurden zwei andere junge Mädchen, die gerade ihren Schulabgang mit einer Busfahrt feierten, von mehreren Unbekannten aus dem Fenster eines Autos mit Wasserpistolen bespritzt worden.

Der Vorfall sah zunächst wie ein harmloser Spaß aus, ließ die Frauen wegen Verätzungen jedoch beinahe erblinden. Wie sich etwas später herausstellte, waren die Wasserpistolen mit Säure statt mit Wasser gefüllt gewesen.

All diese Angriffe hatten sich noch Ende Juni ereignet, wurden jedoch erst jetzt von einigen englischsprachigen Nachrichtenportalen ans Licht gezogen. Die Motive sind bislang unklar, seit einiger Zeit häufen sich solche Vorfälle nach örtlichen Medienberichten jedoch. Über Polizeiermittlungen wird aber nicht berichtet.

Posted in: Uncategorized