ISIS plant Terroranschläge in Brasilien

Posted on Juli 15, 2016 von

4



Am Montag veröffentlichte der Islamische Staat in islamischen Netzwerken eine Liste von Sportler und Besucher die während Olympia ermordet werden sollen. Dabei handelt es sich über 8.000 Personen aus aller Welt.

Dies wurde vom brasilianischen Geheimdienst bekannt gegeben. Laut Geheimdienst sollen neben den Namen auch Adressen, E-Mailadressen und Telefonnummern der Opfer aufgelistet sein.

Der Großteil der Ziele sind US Amerikaner – 7848, gefolgt von 312 Kanadier, 69 Asustralier und 39 Briten. Weitere 50 Personen aus Ländern wie Brasilien, Belgien, China, Estland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Guatemala, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Jamaika, Neuseeland, Südkorea, Schweden und Trinidad und Tobago.
Allesamt sollen Feinde des „wahren Islam“ seien und müßen darum sterben heißt es.

Es gibt keinerlei Informationen darüber warum diese Personen ausgewählt wurden, dennoch nehmen die brasilianischen Sicherheitsdienste die Drohung sehr ernst und arbeiten fieberhaft daran mehr Informationen zu bekommen um Attentate zu verhindern.

Bereits im November 2015 tauchten Informationen auf, wonach der Islamische Staat Attentate in Brasilien plane. Monate später konnten Terroristen verhaftet werden, die Anschläge auf den Personenverkehr vornehmen wollten.

Lassen wir uns die Spiele, sollten sie stattfinden, nicht verderben.

Posted in: Uncategorized