Frauen sind Sex- Sklavinnen

Posted on August 3, 2016 von

6



Sagte der Imam Ali Hammuda aus Cardiff während eines Unterrichts für junge Muslime. Er sagte, dass es im Islam akzeptabel sei, Sexsklavinnen zu besitzen.

„Zum Ende der Zeiten wird es viele Kriege geben, wie wir heute sehen. Wegen dieser Kriege werden Frauen gefangen genommen und zu Sexsklavinnen gemacht (…). Anschließend kann ihr Herr Beziehungen mit ihr haben, weil es im Islam akzeptabel ist, Beziehungen mit einer Frau zu haben, die Ihre Frau oder Ihre Sklavin ist“, sagte er. „In diesen Zeiten könne man dann aber auch gegen seinen Vater und seine Mutter vorgehen, und sie sogar „wie einen Sklaven behandeln“.

Sklaverei hat im Islam eine lange Tradition und wird auch heute noch paktiziert.

Der Islamische Staat hält nach UNO- Schätzungen alleine im Irak 3500 Menschen als Sklaven gefangen. Die meisten von ihnen seien Frauen und Kinder und gehörten zur religiösen Minderheit der Jesiden, die der IS als „Teufelsanbeter“ und daher völlig rechtlose Geschöpfe einstuft.

In anderen Aufzeichnungen bezeichnete er westliche Musik als „Krankheit“ und „Werkzeug des Teufels“. Zudem predigte er auch, dass der „Tag der Abrechnung“ nahe sei – ein Schlüsselsatz in der IS- Propaganda.

Posted in: Uncategorized