Sigmar Gabriel: „Wir sind Pleite und brauchen Euer Geld“

Posted on August 18, 2016 von

20



Und wie versteckt man die Pleite?
Ganz einfach, in dem man an die Reserven geht, den Beamten die Gehälter und Pensionen und sich selbst die Diäten erhöht.

Und wie finanziert man das nun?
Nach dem Willen des fetten Sigmar Gabriel indem man die Energiesteuer drastisch erhöht, schließlich sind die Spritpreise ja im Keller.
Denn sind die Energiepreise niedrig, fehlen Anreize für das Energiesparen.

Also soll, laut Gabriel, unter dem Vorwand der Energieeinsparung die Kraftstoffsteuer erhöht werden.
Fällt der Benzinpreis, steigt die Steuer, steigt der Benzinpreis, fällt die Steuer… oder auch nicht.

Unter dieser Prämisse soll der Wohlstand dauerhaft gemehrt, der Energieeinsatz dafür aber gesenkt werden.

„Wenn der Spritpreis konstant bei 2,00€ bis 2,50€ kostet, dann gewöhnen sich die Deutschen daran und sparen mehr Energie ein und der Staat profitiert in beide Richtungen“, so Gabriel.
„Ab 2020 würde eine Verdreifachung dieses Wertes notwendig, um den Primärenergieverbrauch bis 2050 zu halbieren.“
Darum denkt Gabriel auch an eine europaweite CO2-Steuer oder Bonus-Malus-Systeme.

Spielen andere EU Staaten nicht mit, dann sollen die Urlauber die Tankquittungen an der Grenze beim Zoll abrechnen und erhalten die zuviel gezahlte Steuer zurück.

Posted in: Uncategorized