Bäume fällen gegen Drogendealer

Posted on September 7, 2016 von

7



Auf soetwas können nur die Chemnitzer kommen. Bereits Anfang August hat die Stadtverwaltung die Buchenhecken bis auf wenige Äste radikal gestutzt .

Als nächste Etappe sollen im Herbst oder Winter Bäume und Sträucher entfernt werden, das ergab eine Anfrage der Freien Presse beim Landesamt für Denkmalpflege.

Die radikalen Veränderungen an den Pflanzen im Stadthallenpark nimmt die Stadt Chemnitz aus Sicherheitsgründen vor, will damit mögliche Straftaten im Park verhindern.

Besonders die Ecke zur Brückenstraße gilt als Drogenumschlagplatz.

Anstatt die Kriminellen zu bekämpfen und entsprechend in der nächsten Wüste zu verklappen, verwandelt man lieber sein Umfeld in eine Wüste.

Posted in: Uncategorized