Islamischer Staat verbietet Vollverschleierung

Posted on September 9, 2016 von

10



Das berichtet das Fachportal „Foreign Policy“ unter Berufung auf eine iranische Nachrichtenagentur.

Eigentlich gilt die Verschleierung als eines der eisernen Prinzipien der islam Terroristen. Erst kürzlich zeigten Bilder aus der dem „IS“ entrissenen Staat Manbidsch, wie Frauen ihre Freiheit feierten, in dem sie sich die Verschleierung vom Leib rissen und sie verbrannten.

Unter dem Druck der US-geführten Anti-„IS“-Koalition haben sich die Terroristen nun zumindest partiell von der Verschleierungspflicht verabschiedet. Auslöser war dem Bericht zufolge ein Anschlag vor wenigen Tagen. Dabei soll eine vollverschleierte Frau nahe Mossul an einem Kontrollpunkt zwei „IS“-Kämpfer erschossen haben.

Nur die BRD wird das Paradis für Frauen im Stoffkäfig bleiben, weil es eine Konvertitin so will und die Medien sie unterstützen.

„Nur weil ein Kleidungsstück Unbehagen bei einem Menschen auslöst, rechtfertigt das noch kein Gebot. Deshalb wird ein Burka-Verbot verfassungsrechtlich nicht durchkommen. Zum Glück haben wir ein Grundgesetz, das strengere Moralvorstellungen nicht verpflichtend macht für den Einzelnen.“ so Khola Maryam Hübsch.

Posted in: Uncategorized