Willkommenstolerante linksalternative werfen „Flüchtlinge“ aus ihren Clubs

Posted on September 16, 2016 von

16



Klare Worte finden die Betreiber des links-alternativen Musik-Clubs „White Rabbit“: „Wir haben beschlossen, dass wir vorerst keine Menschen mehr reinlassen werden, die nur eine Aufenthaltsgestattung besitzen.

Warum werden die immer bereiten Toleranten nun gegen ihre Schützlinge intolerant?

>>Vermehrt war es in der Vergangenheit zu Straftaten durch Flüchtlinge gekommen: Neben Diebstählen und einer Messerattacke auf einen Türsteher berichten die Clubbetreiber auch von sexuellen Belästigungen, Verabreichen von K.o-Tropfen und einer versuchten Vergewaltigung.

Zudem sollen Aslysuchende in die Kabinen der Damen-Toiletten eigedrungen sein. Eine Besucherin des „White Rabbit“ berichtete gegenüber der „BZ“ von einem Vorfall im Dezember: „Eine große Gruppe afrikanischer Männer ist gekommen und hat tanzende Besucherinnen belästigt“. Die Situation sei „voller männlicher Gewalt“ gewesen.<<

Wie sagte schon Claudia Roth: „Sexuelle Gewalt ist allgemeine Männergewalt!“

Auch in anderen Freiburger Lokalen gelten nun strengere Regeln für Flüchtlinge.

Ein Betreiber einer Diskothek in der Freiburger Innenstadt erklärte, in seinem Club dürften Asylsuchende bereits seit Monaten nur zu bestimmen Veranstaltungen hinein, etwa zu Reggae-Abenden. Die Studentendisko „El.Pi“ gewährt jeden Abend nur einer kleinen Gruppe Flüchtlinge Einlass.

Bereits im vergangenen Jahr hatte eine Ingolstädter Diskothek Flüchtlingen den Eintritt verweigert.

Die harten Schritte kann er jedoch nachvollziehen. Den Lokalen würde die Gäste wegbleiben, wenn sie nicht gegen die Missstände einschreiten. sagte der Geschäftsführer beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband in Freiburg, Alexander Hangleiter.

Doch Hangleiter und Leidensgenossen sind es, die jeden Gastwirt oder Geschäftsführer vor Gericht zerren, wenn er Frauen in Stoffkäfigen oder sonstige Beutlinge nicht bedienen will….

Damit zeigt sich mal wieder, dass selbst Intoleranz nicht gleich Intoleranz ist und nur die „Linken“, die Link genug sind, intolerant sein dürfen.

Posted in: Uncategorized