Eine kurze Anmerkung zur gestrigen Landtagswahl in Berlin,

Posted on September 19, 2016 von

4



da diese aus meiner Sicht durchaus Symbolkraft hat.

Etwas mehr als die Hälfte aller Wähler hat linke Parteien (SPD, Grüne, SED-Linke, Piraten usw.) gewählt, die für weitere Überfremdung stehen.
Rechnet man noch die CDU dazu, welche die Schleusen im letzten Jahr geöffnet hat, haben fast drei Viertel aller Wähler für eine weitere Überfremdung und damit für die Vernichtung unseres Volkes gestimmt.

Bei aller Freude, die einige hinsichtlich des Ergebnisses der AFD empfinden, muß sich deshalb langsam mal die Erkenntnis einstellen, daß wir „Multikulti“ mit all´ seinen Folgen über Wahlen und Parlamente nicht mehr aufhalten werden.

Gerade Berlin ist eine der am schlimmsten überausländerten Städte Deutschlands und trotzdem haben heute die meisten Leute für ein „weiter so“ gestimmt und das nach allem, was seit der illegalen Öffnung der Grenzen im September letzten Jahres passiert ist.

Die Mehrheit unserer Landsleute wird es also nicht mehr begreifen und das ist die eigentliche Botschaft dieser Wahl (und im übrigen auch der vergangenen Landtagswahlen).
Diese Mehrheit läuft stattdessen lachend und klatschend in die Kreissäge und wir (die Minderheit, die erkannt hat, wohin das alles führt) werden daran nichts mehr ändern.

Ich will keinerlei Panik verbreiten, aber wer jetzt noch an eine wie auch immer geartete friedliche Lösung glaubt, der ist meiner Ansicht nach naiv.
Die Realität, der wir uns mittelfristig zu stellen haben, ist der Bürgerkrieg im eigenen Land.

Ich schreibe das jenseits jeglicher Emotion und als jemand, der keiner Partei angehört, die bei dieser Wahl kandidiert hat.

Sollte ich Unrecht behalten, würde mich das ausdrücklich freuen.

Posted in: Uncategorized