Von Tim K.

Ich möchte einfach nur daran erinnern, dass der derzeitige schon jetzt unhaltbare Zustand in diesem Land mit jedem Tag, der vergeht, unerträglicher wird. Und ich werde stets und ständig weiter daran erinnern.
Jeden Tag.

In Montabaur sind die Gemeinde und Ehrenamtler bemüht, einen Syrer, seine 4 Ehefrauen und 23 Kinder zu integrieren.
Im Kreis Segeberg missbraucht ein „Flüchtling“ ein Kind und bekommt dafür 2 Jahre und vier Monate, mit der Begründung der Sprecherin des Landgerichts Kiel:
„Strafmildernd hat sich die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters ausgewirkt:
Er ist jung, kann kein Deutsch und das Opfer hat die Tat gut weggesteckt.“
Alkohol? Der arme Kerl war sehr haftempfindlich? Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt?
Das ist an Widerwärtigkeit kaum noch zu übertreffen!
Hachen: Flüchtlinge in Unterkunft tragen Streit mit Baseballschläger und evtl. Waffe aus – SEK-Einsatz.
Saarbrücken: Amokfahrt – Rumäne rast im LKW durch Innenstadt, schleift Radfahrer mit und zu Tode.
Sonthofen: Flüchtling belästigt Frau in der Sauna eines Schwimmbades sexuell – begrapscht sie.
Man kann die Liste der „Einzelfälle“ beliebig fortsetzen.

Das kann doch alles nicht mehr wahr sein. Das ist doch alles nur noch ein widerwärtiger Albtraum.
Was ist aus diesem Land geworden?

In Hildesheim wurden am Samstagmorgen fünf junge Frauen von drei „Flüchtlingen“ angegriffen und mit Schlägen und Tritten malträtiert.
Schläge ins Gesicht, Begrapsche auf den Po und Tritt an den Körper.
So sah das „Balzverhalten“ der jungen ambitionierten Fachkräfte aus.
Die jungen „Raketenforscher“ aus dem Iran und Afghanistan wollten unmissverständlich Sex von den Frauen, die das allerdings nicht sonderlich begrüßten.

Es ändert sich rein gar nichts. Im Gegenteil! Jeden Tag werden es mehr, die „zuwandern“ und von einen auf den anderen Tag das volle Leistungspaket beziehen.
Jeden Tag werden die mehr, die potentiell unsere Frauen, Töchter und Kinder begrapschen und angreifen.
Jeden Tag werden die mehr, die unser Sozialsystem missbrauchen und ausnutzen. Denen rein rechtlich kein einziger Cent zusteht und die noch nie einen einzigen Cent dafür einbezahlt haben.
Jeden Tag werden die mehr, die keinen Respekt für Frauen haben und die einer Frau noch nicht mal die Hand geben würden.
Jeden Tag werden die mehr, die in Pulks durch unsere Städte, Dörfer und über Volksfeste schlendern und junge Frauen und Passanten bedrohen, belästigen und angreifen.

Und was genau bedeutet das für uns alle?

Jeden Tag müssen die mehr werden, die nicht mehr wegschauen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen und die Engagement und Zivilcourage an den Tag legen werden.

Jeden Tag!

Tim K.