Flüchtlinge nutzen Angebot der Tafeln

Posted on September 26, 2016 von

18



Was die Deutschen am eigenem Leibe zu spüren bekamen kommt derweil auch bei den Medien an, so berichtet selbst die Bild, dass immer mehr „Flüchtlinge“ Kiloweise Lebensmittel bei den Tafeln abgreifen.

>>Die Tafeln in Niedersachsen und Bremen versorgen immer mehr Flüchtlinge mit Lebensmitteln. Insgesamt hat sich die Zahl der Nutzer durch den Zustrom der Flüchtlinge deutlich erhöht, in einigen Städten sogar verdoppelt, sagte der Vorsitzende des Landesverbands der Tafeln in Niedersachsen und Bremen, Karl-Heinz Krüger. <<

Obwohl keiner unserer Millionen von Dauergästen Hunger leiden muss, immerhin sorgen große Caterer mit einem Milliardenbudget des Steuerzahlers tagtäglich für das leibliche Wohl der Bereicherer, haben inzwischen 250.000 von ihnen dieses geniale System neben all den anderen Zuwendungen ebenfalls für sich entdeckt. Für wenig oder gar kein Geld gibt’s bei den Tafeln nämlich zusätzliches Essen in Hülle und Fülle.

Die bekannt fordernde Mentalität vor allem der muslimischen “Flüchtlinge” führt nun zu einer allmählichen Verdrängung der Autochthonen bei den Essensverteilern, da sich so gut wie niemand der freiwilligen Helfer dort traut, die Vollversorgten vor die Türe zu setzen.

Da für das leibliche Wohl der unzähligen illegalen Dauergäste grundsätzlich bestens gesorgt ist, stellt sich überdies die Frage, welche “Flüchtlinge” das eigentlich sind, die zu Hunderttausenden die Tafeln plündern?

All jene, die tatsächlich auf die Lebensmittelspenden angewiesen sind, müssen sich wohl schon bald nach einer anderen Quelle umsehen, da von einer offiziellen Bevorzugung der Neubürger auch in diesem Fall auszugehen ist.

Posted in: Uncategorized