Blut, Blut, überall Blut auf den Straßen….

Posted on September 27, 2016 von

8



Moslems können eines sehr gut, anderen die Kehle durchschneiden und dann „Allahu akbar“ brüllen. Vernichtung ist ihr Metier. Von Aufbau, Ackerzucht und Viehbau haben sie seit Jahrhunderten nichts gehört.
Wenn sich deren Viehzeug kein Beispiel am Paarungsverhalten der Fusselköppe genommen hätte, wären diese schon längst verhungert….

Weltweit feiern Muslime seit Montag das Opferfest Eid al-Adha. Kamele, Ziegen, Schafe, Rinder und Wasserbüffel werden im Namen Allahs geopfert.

Auch in der Hauptstadt von Bangladesh wurden hunderte Tiere auf den Strassen geschlachtet. Doch statt im Boden zu versickern, stieg das Blut an und überschwemmte die Strassen von Dhaka.

Wie der Indian Express schreibt, weigerten sich die Einwohner, die Tiere an speziell dafür vorbereiteten Stellen zu schlachten. Tausende Liter Blut seien deshalb ins alte Kanalsystem geflossen. Zurzeit fällt der Monsunregen. Deshalb habe sich das Blut mit dem Regenwasser vermischt und die Strassen geflutet.

Posted in: Uncategorized