Das war wohl der Imam, reicht er doch Fotos herum….

Doch damit nicht genug. Der Mediengeile Großmogul des Zweiten Deut… äääh, des Zentralrates der Berufsempörten sieht den Terror gegen Muslime in Dresden angekommen.

So sieht Mazyek es als erwiesen an, dass es sich dabei um „politisch motivierte Anschläge“ handelt. „Terroristen wollen die Gesellschaft spalten und Hass in unsere Bevölkerung bringen“, sagte der Vorsitzende des Zentralrates, Aiman Mazyek.

Deutsch ist ja eine sehr klare Sprache. Was sagte Mazyek da eigentlich? „Terroristen wollen Hass in unsere Bevölkerung bringen„!
Meint er die nichtexistierende „deutsch-muslimische Bevölkerung“, oder die muslimische Bevölkerung, die in ihrer Parallelwelt lebt?
Das wird eins seiner Geheimnisse bleiben.

'Links oben Überwachungskamera, alle Scheiben unbeschädigt, Sprengstoff Attentat?
‚Links oben Überwachungskamera, alle Scheiben unbeschädigt, Sprengstoff Attentat?

Doch auch die katholischen Kanzelkasper können ihr „Tritra trullala“ nicht lassen. So sagte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg: „Taten wie die Sprengstoffanschläge in Dresden hätten eine Vorgeschichte und eine Ursache auch im Umgang mit Worten.“

Welche Vorgeschichte meint er, die 12 Jahre Hitler Regentschaft oder die DDR? Auch er konnte und wollte sich nicht klar definieren.

Ulbig informierte den sächsischen Landtag über die Vorfälle und den Stand der Ermittlungen. „Zweifelsfreie Erkenntnisse zur Motivation der Täter liegen derzeit noch nicht vor“, sagte er. Zugleich verurteilte er die Tat erneut „aufs Schärfste“. Sprengstoff sei „keine Meinungsäußerung, sondern ein Verbrechen“.

Sollten wir uns manche Stichpunkte merken, falls ein Sprengsatz vor der nächsten Kirche explodiert, oder ein Auto in Flammen aufgeht, irgendetwas von der Antifa gesprengt wird oder, oder, oder….. ?
Und hier die geistigen Brandstifter von Dresden: