Fordert der drogenabhängige Volker Beck von den Grünen. Dort, wo Probleme mit Islamismus und Gewalt existieren, müsse man Beck zufolge „mit Sozialarbeitern rein, die dann die interkulturelle Kompetenz haben“.

Volker Beck hat natürlich recht, und die Deutschen sollten wirklich arabisch lernen.
Was können wir in arabisch lernen? Also als erstes die Sprache.

Die Sprache bei Diebstahl = Hände abhacken!
Bei Vergewaltigung= Auspeitschen des Täters!
Bei Körperverletzung = herunter schubsen des Täters von einem Hochhaus seiner Wahl!
Bei Tötung = öffentliches Enthaupten des Täters
Rudelangriffe auf Bürger oder Polizisten = Kollektivbestrafung aller ergriffenen Teilnehmer mit Abhacken der Füße und anschliessender Aussetzung in der Sahara….

Das sollte wohl für den Anfang arabisch genug sein, falls nicht, sollte man Volker Beck in einem islamischen Land seiner Wahl ohne Papiere aussetzen, natürlich mit einer Bibel und einen zerrissenen Koran als Gastgeschenk.

„Schließlich gehört das zur Religionsfreiheit dazu. Es ist auch ein bisschen Heimat.“ so Beck.

Ja, manchmal hat Meth-Beck doch noch wirklich lichte Momente, bravo Volker, bravo!