Teneriffa wirft Lutz Bachmann raus

Posted on Oktober 30, 2016 von

7



Pegida-Mitgründer Lutz Bachmann ist auf Teneriffa nicht willkommen: Der 43-Jährige ist vom dortigen Regionalparlament zur „persona non grata“ erklärt worden, also zur unerwünschten Person. Besonders die Linkspartei Podemos hatte sich für einen solchen Schritt eingesetzt.

Bachmann hatte seinen Lebensmittelpunkt erst kürzlich nach Teneriffa verlegt und kam seither seltener zu den Pegida-Kundgebungen in Dresden.

Auf Teneriffa ist Bachmann nicht willkommen. Sein Aufenthaltsrecht wurde gestrichen und zum Packen und verschiffen seiner Sachen darf Bachmann einen Vertrauensmann auf die Insel senden betonte der stellvertretende Cabildo-Präsident Efraín Medina von der Kanarischen Koalition.

Die Zeitung „La Opinión de Tenerife“ zitierte Podemos-Sprecher Fernando Sabaté mit den Worten: „Diese Erklärung soll wie eine Impfung wirken, denn diese Person ist wie ein Virus.“ Er fügte hinzu: „Bitte: Nie wieder Rassismus und Faschismus!“

Posted in: Uncategorized