Gerade eben erzählt uns der Nachrichtensprecher auf tagesschau24 (ARD), dass es für Flüchtlinge „unzumutbar“ sei, in einem Dorf in Brandenburg zu wohnen.
Das Internet sei schlecht, man müsse zu lange auf den Bus warten und die nächste Großstadt, Berlin, sei eine ganze Stunde mit dem Zug entfernt. Das sei gegen die Menschenwürde.

Haben wir heute den 1. April? Ich glaube nicht…