Erdowahn will griechische Inseln

Posted on November 5, 2016 von

6



Nicht nur, dass laut Erdospinner die Moslems Cuba entdeckten und Moscheen dort bauten und die Wilden zivilisierten, nun will der Erdowahnsinnige auch den Griechen die Inseln nehmen.

>>„Im Vertrag von Lausanne haben wir Inseln weggegeben (…) Das waren unsere. Dort sind unsere Moscheen, unsere Schreine“, so Präsident Erdogan in einer Rede am Donnerstag. Nicht das erste Mal und wohl kein Zufall. Gemeint sind griechische Inseln der Ägäis – Rhodos, Kos, Lesbos und andere. Und auch auf syrische und irakische Gebiete melden türkische Regierungsmitglieder historische Ansprüche an.

Im türkischen Fernsehen werden immer öfter Karten benutzt, die die Türkei in den Grenzen von vor dem Lausanner Vertrag (1923) zeigen. <<

Das Erdolf derzeit keine Ansprüche auf Al Andalus stellt, verwundert doch etwas…

Posted in: Uncategorized