Deutsche Führung in Panik, brauchen Diktatur

Posted on November 10, 2016 von

18



Bundesaußen-Walter gratulierte dem Republikaner nicht zu seinem Sieg. „Das Ergebnis ist anders als die meisten in Deutschland sich das gewünscht haben.“

Natürlich sind „die meisten in Deutschland “ Politiker, die lieber die Lobbyistin und Kriegstreiberin Clinton (drohte offen mit Krieg gegen Russland) als Präsidentin gesehen hätten.

„Ich hoffe vor allen Dingen, dass wir nicht vor größeren Verwerfungen in der internationalen Politik stehen. Trump hat während des Wahlkampfes kritische Worte nicht nur über Europa, sondern gerade auch über Deutschland gefunden.“

„Ich will nichts schönreden. Nichts wird einfacher, vieles wird schwieriger“, resümierte Steinmeier.

Und auch Uschi macht Quatsch…. und zeigt sich „schwer schockiert„. Doch wenn Vertreter „demokratischer“ Parteien von „demokratischen Entscheidungen“ „schwer schockiert sind..!?
WAS könnte uns denn DAS wohl sagen..!?

Ist das jetzt eine Maaslose Kampfansage das Volk noch mehr zu knechten, zu zensieren und von der Außenwelt abzuschotten?

Lediglich Merkel blieb die Alte und erklärte Trump wer das Sagen hat und stellte ihm direkt nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses Bedingungen die er zu erfüllen habe.

„Auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an“, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin.

Ausdrücklich verwies die deutsche Regierungschefin auf die gemeinsame Wertebasis zwischen Deutschland und den USA und nannte „Demokratie, Freiheit, den Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung“.

Deutsche Politiker spielen derzeit Hamster und drehen am Rad, bleibt zu hoffen, dass Trump klare Worte für die deutschen Politiker findet.

Posted in: Uncategorized