Erdogan erpresst EU

Posted on November 28, 2016 von

0



Nach der Aufforderung des Europaparlaments, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei vorläufig einzufrieren, droht der türkische Präsident damit, die Grenzen für Flüchtlinge wieder zu öffnen. „Hören Sie mir zu“, wendete er sich am Freitag bei einer Veranstaltung in Istanbul an die EU. „Wenn Sie noch weiter gehen, werden die Grenzen geöffnet, merken Sie sich das.“

Die Bundesregierung machte daraufhin erneut einen Kniefall vor den Türken. Man dürfe jetzt nicht weiter eskalieren, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer .
„Drohungen auf beiden Seiten helfen da nicht weiter“, so Demmer. „Wenn es Schwierigkeiten gibt, muss man miteinander reden und sie ausräumen.“
Darüber hinaus habe Deutschland aber auch grundsätzlich ein großes Interesse daran, dass die Türkei den europäischen Weg weiterverfolge, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Man wolle weiter mit ihr zusammenarbeiten.

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim sagte dazu: „Wir sind einer der Faktoren, die Europa beschützen. Wenn Flüchtlinge durchkommen, werden sie Europa überfluten und übernehmen. Die Türkei verhindert dies!“

Natürlich kann sich Erdogan auf seine Fürsprecherin Merkel verlassen. Auch wenn die Türken keine Visafreiheit in der gesamten EU erlangen, so wird ihnen diese doch, von Merkel im Alleingang, für die BRD gewährt.

Die griechische Sonntagszeitung „Proto Thema“ meldet: „Die Türken werfen jetzt die Boote ins Meer.“ Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf Informationen aus drei griechische Ministerien. Demnach werden derzeit vermehrt Boote an die türkischen Küsten gebracht.

Zudem hätten griechische Geheimdienste Berichte aus der Türkei vorliegen, wonach Schleuser sich mit Außenbordmotoren und Schlauchbooten eindecken, diese an die Küsten bringen und dort lagern. Ein anonymer Informant aus dem Verteidigungsministerium sagte der Zeitung „Öffnet die Türkei den Flüchtlingshahn, stehen uns schwere Zeiten bevor.

Nun zittern die Griechen und Erdogan hat einen weiteren Fürsprecher für die Visafreiheit für Europa. Anstatt das die Griechen ihre Marine dazu einsetzen wozu sie da ist, soll sie bei einem erneuten Flüchtlingstsunami wieder einmal als Merkels-Schleuserkolonne in Erscheinung treten.

Posted in: Uncategorized