Englischer Polizist: „Wir müssen islamische Führer um Erlaubnis fragen, wenn wir auf Streife gehen wollen.“

Posted on Januar 11, 2017 von

4



Von Oliver Janich

Unglaubliche Aussagen von englischen Polizisten in der Mainstream-Zeitung Daily Mail. In England läuft gerade eine groteske Kampagne, Trump die Einreise zu verweigern. Die Daily Mail hat nun Polizisten befragt, ob seine Aussagen in Bezug auf England stimmen. Von offizieller Seite wird geleugnet wie bei uns, aber die Polizisten geben ihm recht. Unbedingt den ganzen Artikel lesen. Ich dokumentiere nur ein paar Aussagen von Polizisten:

Trump hatte unter anderem gesagt:

„Es gibt Plätze in London und anderswo, die sich so radikalisiert haben, dass die Polizisten um ihr eigenes Leben fürchten“.

Polizisten geben ihm recht:

„Trump liegt nicht falsch. Er spricht nur aus, was für jeden offensichtlich ist.“

„Die Islamisierung passiert. Wir brauchen extra Wachsamkeit (vigilance, könnte auch Bürgerwehr oder zusätzliche Überwachung heissen)“

„Mir wurde nicht erlaubt, in Uniform zur Arbeit zu kommen, nicht einmal IN MEINEM EIGENEN AUTO.“

„Ich werde die Kommunen nicht nennen, um die es geht, aber es gibt welche, die es bevorzugen würden, selbst die Polizeiarbeit zu machen.“

„Es gibt Städte in den Midlands, wo die Polizei nie hingeht, weil sie nicht gerufen wird. Man hört nie von Ärger, weil die Gemeinde sich selbst darum kümmert. Die haben ihre eigene Form von Gemeindejustiz.“

„Es gibt muslimische Gebiete in Preston, da müssen wir die lokalen muslimischen Führer um Erlaubnis bitten, wenn wir dort auf Streife gehen wollen.“

Die Polizisten betätigen, dass sie um ihr Leben früchten. Eine Polizistin berichtet zum Beispiel:

„Einer von uns wurde getötet oder ist in einem Van verschwunden. Es wurde als Einzelfall hingestellt und war kein Grund, den „britischen Weg der Polizeiarbeit“ zu ändern.“

„Ich war elf Jahre Polizist in der Stadt, aber ich habe gekündigt, weil ich es nicht mehr aushalte.“

Und so geht es in dem sehr ausführlichen Artikel weiter und weiter. London ist bereits gefallen. Der Bürgermeister ist bereits ein Moslem.

Bald ist es bei uns so weit. Ich sehe weit und breit nicht, dass die vollkommen gehirngewaschene deutsche Bevölkerung in annähernd ausreichender Anzahl aufwacht.

Über NO-GO-Areas in Deutschland hat immerhin kürzlich die Welt berichtet. Aber man sieht ja an den Wahlergebnissen, dass das Gros der deutschen Bevölkerung noch im Tiefschlaf ist.

Posted in: Uncategorized