Bundesjustizminister Maas hat in der aktuellen Sicherheitsdebatte die geplanten Gesetzesverschärfungen verteidigt.
Außerdem sprach sich Maas für eine härtere Gangart aus.

In der Dillinger Römerhalle wies er darauf hin, dass die Werte der Gesellschaft, die das Leben lebenswert machten, nicht selbstverständlich seien. Diese Werte müssten aktiv verteidigt werden. Die schweigende Mehrheit solle aufstehen und laut sein, wenn Populisten und Radikale die derzeitige Sicherheitsdebatte ausnutzten und gegen Flüchtlinge hetzten.

Politiker sehen in den „Migranten“ eine „kulturelle Bereicherung“.
Ich frage mich, was die kulturellen Reichtümer sind.

Wenn es das ist, zu plündern, zu zerstören, zu stehlen, zu vergewaltigen etc…..

Dazu ist die Urbevölkerung sehr leicht selbst in der Lage das zu tun, man muss sie nur fragen!