Jutta Cordt, Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge
Jutta Cordt, Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

Die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt: „Es droht ein Ansturm von Flüchtlingen aus Afrika.“

Im Jahr 2017 werden die Klimaflüchtlinge kommen. Neben regionalen Terrorgruppen oder korrupten Regierungen vertreiben vor allem Dürren und Naturkatastrophen die Menschen.
Allein 2,7 Millionen von ihnen hausen in provisorischen Lagern am westafrikanischen Tschadsee. Experten gehen davon aus, dass sie sich auf den Weg nach Europa machen – vor allem nach Deutschland.

Cordt: „Natürlich ist das eine große Herausforderung. Aber mich interessiert die Aufgabe.“

Kann Deutschland das schaffen?

Cordt: “ Wir müssen das schaffen. Das ist alternativlos. Ich habe ein gutes Gefühl.“