Leere Wahlversprechen, kein Schutz der EU Grenzen für 2017

Posted on Februar 19, 2017 von

4



Es ist zwar Wahljahr und man faselt von Schutz, Sicherung der Grenzen und Abschiebung, aber nur um das blöde Wahlvieh wieder auf seine Seite zu ziehen, anschließend geht alles wieder seinen sozialistischen Gang, frei nach dem Motto: „Seid bereit, immer bereit“.

So hat die EU-Grenzschutzbehörde Frontex mitgeteilt, dass auch 2017 eine Rekordzahl von Migranten aus Libyen über das Mittelmeer nach Europa kommen wird.

>>Im vergangenen Jahr habe es von Libyen aus 181.000 „irreguläre Grenzübertretungen“ auf EU-Gebiet gegeben, zitiert das Handelsblatt den Frontex-Direktor Fabrice Leggeri.

Die EU geht davon aus, dass die meisten der Mittelmeer-Migranten keinen Anspruch auf Asyl haben. Dennoch will sie auch weiterhin Migranten vor der libyschen Küste aufnehmen und nach Europa holen.<<

So weit, so unklar, grade der letzte Abschnitt zeigt, dass die EU sich des Schleusens, also des illegalen Menschenhandels schuldig macht, doch die EU hat natürlich noch ein paar Nebelkerzen im Gepäck um dies zu verschleiern, also verspricht sie, dass sie Maßnahmen gegen die illegale Migration ergreifen will.

Unteranderem will sie:

1) die neugebildete libysche Einheitsregierung unterstützen,
2) abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben und
3)die Zusammenarbeit mit afrikanischen Staaten verstärken, um die Menschen bereits dort aufzuhalten.

Was die EU nicht alles tut, das bringt den Bekloppten zum euphorischen Staunen und die Hühner zum Lachen….

Posted in: Uncategorized